Menschenfresser

12,00

1 vorrätig

Beschreibung

In Mythen, Kunst und fernen Ländern

Diese faszinierende literaturwissenschaftliche, filmtheoretische, kunsthistorische und anthropologische Annäherung an das Tabuthema Kannibalismus beleuchtet alle Facetten dieses unmenschlichen Phänomens. Die Tatsache, dass Menschen ihresgleichen verspeisen – ob in rituellen Zeremonien oder als Folge von krankhaften Neigungen -, stößt einerseits auf Entsetzen und Abneigung, andererseits aber auch auf Neugier und den Wunsch, die Hintergründe dieses Handelns zu begreifen. Mehr noch als in der Realität begegnet uns die „Anthropophagie“ jedoch in Literatur, Film und Kunst. Ob Gedichte, Märchen oder Satiren, ob Filme und Lieder oder die kannibalistische Kunsttheorie von Goya und Dali – anhand zahlreicher Beispiele in Wort und Bild verdeutlicht Professor Dr. Christian W. Thomsen aufs Eindringlichste, dass diese Thematik in alle Bereiche unserer menschlichen Existenz hineinreicht. Erweitert um ein Kapitel zum Thema Film sowie mit zahlreichen Abbildungen!

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Menschenfresser“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.